Dienstag, 7. Oktober 2014

Festival der Fantasy in Dreieich - Buchmesse Convent 2014


Offizielles BuCon-Maskottchen

Jedes Jahr im Oktober findet in Frankfurt am Main die Buchmesse statt. Während sich dort die großen Player und Publikumsverlage tummeln, trifft sich die deutschsprachige Szene der Science Fiction & Fantasy Literatur am Samstag in Dreieich-Sprendlingen, wo am 11. Oktober 2014 bereits der 29. Buchmesse Convent stattfindet.

Mit etwa 500 Besuchern ist die Independent-Convention vergleichsweise klein, dennoch gilt der "BuCon" als eine der wichtigsten Veranstaltungen für Kleinverlage, Autoren und alle anderen im Literaturbetrieb Tätigen, die sich der fantastischen Literatur verschrieben haben. Das Programm liest sich für Kenner und Liebhaber der Szene äußerst hochkarätig.

Insgesamt 40 Stunden Lesungen und weitere Events werden angeboten, diese parallel in fünf Schienen, sodass der interessierte Besucher am Ende die Qual der Wahl hat. Außerdem wird es eine Messeausstellung mit 40 (die BuCon-Leute scheinen diese Zahl zu mögen) Ständen geben, an denen sich Autoren, Verlage, Händler und Vereine des fantastischen Genres vorstellen. Der Buchmesse Convent präsentiert die gesamte Bandbreite, vom Groschenroman bis zum bibliophilen Werk.

Besonders Fans kommen hier voll auf ihre Kosten, denn sie können auf Tuchfühlung mit ihren Lieblingsautoren gehen, Gespräche führen und sich (kostenlose) Autogramm- und Signierwünsche erfüllen. Auf dem BuCon herrscht im Vergleich zur großen Schwester, der Frankfurter Buchmesse, eine gemütliche, fast schon familiäre Atmosphäre, hier wird im lockeren Umgangston das "Du" gepflegt, und Leser und Autoren sowie Verlage begegnen sich auf Augenhöhe.

Trotzdem ist der BuCon immer noch ein Geheimtipp. "Wir mögen zwar nicht so bekannt sein wie die große Buchmesse, aber viele der Autoren, die bei uns vor Jahren zum ersten Mal zu Gast waren, liegen heute auf den Bestsellerständern der großen Buchhandlungen", sagt Roger Murmann vom Organisationsteam und ergänzt: "So mancher Großverlag schickt diskret Beobachter, um nach neuen Talenten Ausschau zu halten, was natürlich offiziell nicht zugegeben wird."

Prominente Gäste sind (erstmals) Wolfgang Hohlbein, Markus Heitz, Tom Finn, Bernhard Hennen, Michael Peinkofer, Juliane Honisch, Robert Corvus, TS Orgel und viele andere Top-Autoren der deutschsprachigen Phantastik-Szene. Ebenfalls vertreten ist die größte Science Fiction Serie der Welt, Perry Rhodan.

Im Foyer bietet eine Kunstausstellung optische Kontraste. Aus Wiesbaden kommen Tanja Meurer und Juliane Seidel, aus Aschaffenburg Thorsten und Bianca Schreck. Veranstalter ist eine erfahrene Gruppe langjähriger, in der Phantastik-Szene aktiver Fans in Kooperation mit dem Science Fiction Treff Darmstadt, dem Science Fiction Club Deutschland e.V. (gegr. 1955), sowie dem Jugendclub WIRIC im Bürgerverein Buchschlag e.V. und den Bürgerhäusern Dreieich.

Höhepunkt der Convention ist traditionell die Verleihung des "Deutschen Phantastik Preises" (DPP), der in mehreren Kategorien per Internetabstimmung (www.deutscher-phantastik-preis.de) ermittelt wird.

Am Samstag, den 11.10., ist ab 10 Uhr Einlass. Der Eintritt beträgt an der Tageskasse 10 Euro, Ermäßigungen sind möglich. Das Ende des Convents ist für 20 Uhr vorgesehen. "Convention-Center" ist das Bürgerhaus in Dreieich-Sprendlingen, Fichtestrasse 50.

Ich werde in diesem Jahr zum ersten Mal am BuCon teilnehmen. Ich freue mich besonders darauf, die Verleger und Verlegerinnen zu treffen, mit denen ich bereits persönlich zusammengearbeitet habe und hoffe auf spannende Gespräche mit befreundeten Autoren. Wenn ihr mich dort trefft, sprecht mich einfach an – ich freue mich darauf, euch kennenzulernen!

BuCon auf Facebook
BuCon Bildergalerie

Keine Kommentare: