Donnerstag, 10. September 2015

Hohe Auszeichnung für Stephen King

Heute, am 10. September 2015, wird mein Lieblingsautor Stephen King im Weißen Haus zu Gast sein, um von Präsident Barack Obama persönlich eine der höchsten Auszeichnungen überhaupt entgegenzunehmen:

Die National Medal of Arts, eine Art Bundesverdienstkreuz für Künstler, ist so ziemlich das Höchste, womit ein Künstler in den USA geehrt werden kann.

Ich finde das so großartig und aufregend - am liebsten wäre ich heute live dabei, wenn der coolste Präsident der Welt dem coolsten Schriftsteller der Welt die Hand schüttelt, ihm die Medaille überreicht (umhängt? ansteckt?) und eine sicher super lässige Laudatio hält. Vielleicht verrät Obama dabei ja, welches sein Lieblingsbuch von King ist, denn ich bin mir irgendwie sicher, dass er ein King-Leser ist. Ist so ein Gefühl.

Auf der deutschen Website Die King News ist nachzulesen, womit die Auszeichnung begründet wird. Frei übersetzt liest sich das in etwa so:
"Stephen King wird für seine Leistungen als Autor ausgezeichnet. Als einer der populärsten und produktivsten Schriftsteller unserer Zeit kombiniert Mr. King seine bemerkenswerte Erzählkunst mit seiner messerscharfen Analyse der menschlichen Natur. Seit Jahrzehnten haben seine Werke in den Genres Horror, Spannung, Science Fiction und Fantasy ein weltweites Publikum gleichzeitig begeistert und zu Tode erschreckt."
Und dabei wirkt dieser Mann immer noch so tiefenentspannt und bescheiden, wenn man ihn mal in Interviews und Reportagen zu Gesicht kriegt.

Lieber Stephen King, ich gratuliere Ihnen zu dieser Auszeichnung von ganzem Herzen und wünsche Ihnen noch ganz viel Produktivität. Bitte erschrecken Sie uns weiter!

Die King News hat auch einen Link bereitgestellt, über den Interessierte die Zeremonie heute abend um 21 Uhr deutscher Zeit verfolgen können.

Update 11.09.2015:

Es ist vollbracht! 
Die Live-Übertragung habe ich dann doch verpasst, aber auf den King News gab es nun das Beweisfoto, wie der Herr Obama dem Herrn King die Medaille umhängt.

Wow, die ist ja riesig, diese Medal of Arts!

Keine Kommentare: