Freitag, 10. Juni 2016

Mein Interview mit den Skoutz-Leuten

Das Skoutz-Käuzchen :-)
Ich habe es ja schon erwähnt, tue es aber gern aus aktuellem Anlass wieder:

Mein Buch "Des Nachts im finstren Wald" ist nominiert! Für einen Preis!

Der Skoutz-Award ist ein niegelnagelneuer Literaturpreis, der in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben wird. Welche Bedeutung er also vielleicht mal haben wird, bleibt abzuwarten. Trotzdem fühlt es sich einfach gut an, wenn das eigene Werk auf der Midlist steht. Immerhin konnte ich mich gegen unzählige andere Titel durchsetzen und habe es in meiner Kategorie zusammen mit acht anderen hervorragenden Werken der Horrorliteratur ins Finale geschafft. Na gut, Halbfinale. Egal. Ich freue mich jedenfalls.

In den letzten Wochen hat das Skoutz-Team sich die Wahnsinnsmühe gemacht, alle Kandidaten der Midlist zu interviewen. Und am 04. Juni ging das Interview mit mir online.

Bild: sherilyn-3d (www.deviantart.com)

Darin erzähle ich darüber, was mich inspiriert, was passieren würde, wenn ich nicht mehr schreiben könnte und welche besondere Beziehung ich zu den Figuren aus meinen Schauermärchen pflege.


Bald geht es beim Skoutz-Award in die nächste Phase, und dann hoffe ich, dass ihr mich ordentlich unterstützt - dazu dann bald mehr!

Keine Kommentare: