Montag, 24. Juli 2017

Skoutz Award 2017 - Das sind die Finalisten

Endlich wurde die heiß ersehnte Shortlist zum Skoutz Award 2017 veröffentlicht. Als Jurorin für die Kategorie Anthologie habe ich das natürlich besonders neugierig verfolgt.

Konnten sich meine Favoriten am Ende durchsetzen?


Wie finde ich denn das?

Insbesondere zwei Kategorien interessieren mich in erster Linie, weil ich mir dort ja auch bevorzugt mein Lesefutter herhole: Anthologie (war ja klar) und Horror. Die Liste entstand aus den Stimmen der Leser und der Jury zu jeweils 50 Prozent. Jeder Juror durfte pro Kategorie einen Favoriten benennen, genau wie es auch jeder Leser durfte. Interessanterweise haben es von meinen gewählten Favoriten nur drei auf die Shortlist geschafft: in meiner eigenen Kategorie, bei History und bei Science Fiction (ich verrate aber nicht, welcher).

Beim Horror blieb mein Favorit "Interitus Vermibus" von Fred Ink leider auf der Strecke. Das bleibt wohl ein Geheimtipp, obwohl er eine wachsende, begeisterte und treue Fangemeinde hat, zu der ich mich auch zähle. Die Bücher muss ich euch unbedingt mal separat vorstellen. Seine Westernnovelle habe ich euch ja schon wärmstens empfohlen. Dafür hat es ein Titel aus dem Luzifer-Verlag auf die Shortlist geschafft, was mich persönlich freut, weil der Luzifer-Verlag zu meinen Lieblingsverlagen zählt und ständig großartige neue Titel herausbringt. Ich bin gespannt, ob "Suicide Forest" von Jeremy Bates es am Ende schafft. Ich habe es noch nicht gelesen, habe es aber definitiv vor.

Anthologie - Tolle Mischung

Bei den Finalisten der Kategorie Anthologie haben es drei meiner Favoriten geschafft, allerdings hatte ich da noch ein paar weitere Favoriten - im Grunde hätten es fünf Titel ins Finale schaffen müssen, wäre es nach mir gegangen, zum Beispiel der letzte Mängelexemplare-Band von Herausgeber Constantin Dupien. Aber wie es schon bei anderen Wettbewerben heißt: Es kann nur einen geben, deshalb wurden aus neun Midlist-Titeln jetzt drei, die noch im Rennen sind. Als Jurorin ist es meine besondere Aufgabe, jeden Finale-Titel mit eigenen Worten auf der Skoutz-Seite vorzustellen. Darauf freue ich mich besonders. Einen Titel hatte ich ja schon hier im Blog präsentiert, einen weiteren habe ich fast durchgelesen, durch den anderen blättere ich mich schon seit Wochen immer mal durch und lese hier eine Perle und da eine Perle - da ist jeder Text eine kleine Entdeckung. Auf jeden Fall gefällt mir die Mischung in meiner Kategorie sehr: Science Fiction, Märchen und Contemporary bzw. Slam Poetry.




Wie geht es weiter?

Erst einmal dürfen sich alle Finalisten ausgiebig freuen und von ihren Fans feiern lassen. Am 22. September gehen die Votings los und enden am 01.10.2017. Dabei hat die Jury keinen Einfluss mehr auf das Ergebnis - da zählt nur noch, wer am Ende die meisten Stimmen für sich gewinnen kann.

Also liebe Autoren und Verleger, die ihr noch im Rennen seid, gebt Gas und geht auf Stimmenfang. Und ihr, liebe Leser, liebe Fans - sind eure Favoriten dabei? Dann merkt euch den 22.09.2017 und schenkt ihnen eure Stimme!

Am Freitag, 13. Oktober 2017 (oh ein Freitag, der 13.! :-D), steigt die Galaparty wieder im Frankfurter Club Walden, wo ich auch dabei sein werde und den Gewinner in meiner Kategorie präsentieren darf. Ich bin total gespannt und hoffe, möglichst viele Finalisten und auch Fans und Buchmenschen dort zu treffen!

Keine Sorge, ihr verpasst nichts - ich halte euch natürlich auf dem Laufenden!

Keine Kommentare: